Sechs Schritte Zum Perfekten Lebenslauf

2 min read

Sechs Schritte Zum Perfekten Lebenslauf

Hier sind sechs Schritte, die Ihnen helfen, den perfekten Lebenslauf zu erstellen:

1. Den Flaum abschneiden

Halten Sie Ihren Lebenslauf auf dem neuesten Stand, insbesondere mit Ihren neuesten Leistungen, und stellen Sie sicher, dass er klar und prägnant ist, indem Sie nur relevante Informationen angeben.

Listen Sie Ihre Erfahrungen in chronologischer Reihenfolge auf und lassen Sie, auch wenn es verlockend ist, keine merklichen Lücken. Seien Sie ehrlich, was Sie damals gemacht haben, aber präsentieren Sie die Dinge so positiv wie möglich. Wenn Sie versuchen, etwas zu verbergen oder zu beschönigen, wird ein potenzieller Arbeitgeber wahrscheinlich darauf aufmerksam.

2. Einheitsgröße

Heben Sie sich von der Masse ab, indem Sie genau recherchieren, was die Position mit sich bringt, und dann Ihren Lebenslauf anpassen, um zu zeigen, wie Sie diese Eigenschaften besitzen. Seien Sie konkret und zeigen Sie Ihr Interesse an der Stelle, indem Sie ein wenig zusätzliche Arbeit leisten. Das wird der Mietausschuss zu schätzen wissen. Heben Sie bestimmte Fähigkeiten, Erfahrungen und Eigenschaften hervor, die Ihrer Meinung nach von der Organisation gesucht werden. Um Ihren Lebenslauf auf einen bestimmten Job zuzuschneiden, müssen Sie hier und da ein paar Wörter und Sätze ändern, aber der Zeitaufwand kann sich lohnen.

3. Sprechen Sie das Gespräch

Wirft viel Licht auf Ihre guten Eigenschaften und relevanten Fähigkeiten und lässt alle Negativität los. Suchen Sie nach Schlüsselwörtern in der Anzeige oder der Stellenbeschreibung des Unternehmens und verwenden Sie sie in Ihrem Lebenslauf. Sie können Ihr Wissen und Ihr Verständnis für Ihren gewählten Beruf auch durch die Verwendung relevanter Terminologie unter Beweis stellen, aber achten Sie auf zu viel Jargon. Versuchen Sie, Kompetenz zu zeigen, nicht Arroganz.

4. Schreiben Sie es richtig

Ein Fehler in Ihrem Lebenslauf kann ausreichen, um ihn wegzuwerfen. Verwenden Sie eine Rechtschreibprüfung, lesen Sie sie erneut und bitten Sie, wenn möglich, eine andere Person zu überprüfen.

Sie haben nur sehr kurze Zeit, um den besten Eindruck zu hinterlassen, also halten Sie Ihre Sprache kurz und prägnant. Verwenden Sie kraftvolle Verben wie erreichen, entwickeln und stärken, die Ihre Leistung unterstreichen.

5. In Stücke schneiden

Verwenden Sie Aufzählungszeichen, kurze Absätze und Notizformulare mit einem klaren, logischen Layout und nur den relevanten Informationen, um es dem potenziellen Arbeitgeber leicht zu machen. Wenn Sie dies tun, haben Sie eine viel größere Chance, interviewt zu werden.

6. Siehe Abschnitt

Arbeitgeber sehen Hunderte von Lebensläufen, daher müssen Sie möglicherweise ein kreatives Flair in sich aufnehmen und denken, dass es auffallen wird. Nun, es wird, aber aus den falschen Gründen. Die Verwendung vieler verschiedener Schriftarten und Stile kann eher amateurhaft als professionell aussehen, und was für Sie gut aussieht, ist für andere möglicherweise nicht so attraktiv.

Verwenden Sie eine professionelle, saubere und klare Schriftart, alle in der gleichen Größe, mit Fettdruck zur Betonung von Kopf- und Zwischenüberschriften. Lassen Sie weißen Raum um den Text herum, um das Layout für das Auge angenehmer zu gestalten. Drucken Sie auf weißem Normalpapier in guter Qualität. Und vor allem versuchen Sie, es auf maximal zwei Seiten zu beschränken. Arbeitgeber haben einfach keine Zeit, lange Dokumente zu lesen.

Denken Sie daran, dass einige Arbeitgeber nur 45 Sekunden brauchen, um einen Lebenslauf zu trennen, bevor sie ihn mit “auf keinen Fall”, “vielleicht” oder “potenziell” markieren. Nehmen Sie sich etwas Zeit, um Ihren Lebenslauf zu erstellen, damit Sie in die Kategorie “Potenzial” fallen, die einen zweiten Blick auf sich zieht!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *