10 Am Schwersten Vorherzusagende Fragen In Einem Befristeten Vorstellungsgespräch

4 min read

10 Am Schwersten Vorherzusagende Fragen In Einem Befristeten Vorstellungsgespräch

Temporäre oder Leiharbeitsplätze sind auf dem Vormarsch und laut einer Umfrage erfolgen rund 40 % der Einstellungen über Zeitarbeit. Zudem steigt die Bindungsquote nach Übernahme als Subunternehmer durch einen Festangestellten. Der Arbeitssuchende muss daher seine Antworten formulieren und auf die im Folgenden beschriebenen am häufigsten gestellten Fragen angemessene Antworten geben.

Auch wenn die Zeitarbeitskraft eine Vollzeitbeschäftigung und keine Zeitarbeitskraft wünscht, muss sie nicht angeben, dass sie eine Vollzeitbeschäftigung wünscht. Weil der Arbeitgeber, der die temporäre Ressource anstellt, die Ressourcen des Arbeitssuchenden so lange nutzen möchte, wie er möchte. Vergessen wir nicht, dass der Interim alle Chancen auf eine Festanstellung hat, wenn er seine Fähigkeiten unter Beweis stellt und sich in die Arbeitskultur des Unternehmens einfügt.

Hier sind einige Fragen, die der Interviewer Ihnen höchstwahrscheinlich stellen wird und anhand Ihrer Antworten entscheiden wird, ob er Sie einstellen soll oder nicht.

1. Warum interessieren Sie sich für diese befristete Gelegenheit und denken Sie, dass sie das Richtige für Sie ist?

Durch diese Frage möchte der Interviewer wissen, warum Sie die Position interessiert und was Ihre Ambitionen sind. Sie sollten darauf so reagieren, dass Ihre Absichten, im Unternehmen angestellt zu werden, deutlich werden und dass Ihre Fähigkeiten und Ambitionen Ihnen helfen, langfristige Karriereziele zu erreichen, was bedeutet, dass es sich nicht um eine „provisorische Vereinbarung“ handelt. Sie sollten auch erwähnen, wie seine Fähigkeiten zur Position passen, und erwähnen, dass er sich bald an die Arbeitskultur des Unternehmens anpassen würde.

2. Was erwarten Sie von dieser Organisation und Ihren Kollegen, wenn sie eingestellt werden?

Bevor Sie diese Frage beantworten, sollten Sie sich über das Unternehmen und die Art der Arbeitskultur, in die das Unternehmen passt, gründlich recherchiert haben. Die Website des Unternehmens, der Bereich „Über uns“ und einige Unternehmenskontakte über LinkedIn helfen Ihnen dabei, die Arbeitskultur des Unternehmens kennenzulernen. Sobald Sie sich entschieden haben, dass Sie fit und glücklich sind, für das Unternehmen zu arbeiten, müssen Sie sich mehr darauf konzentrieren, wie Sie dem Unternehmen einen Mehrwert bieten. Anstatt Flexibilität und Spaß zu erwähnen, erwähnen Sie mehr über berufliche Entwicklung, Trainingsmöglichkeiten und Belohnungen für gute Leistungen. Erwähnen Sie auch, dass Sie ein Teamplayer sind, sich sehr schnell unter die Leute mischen und ein größeres Bild als Ihre persönlichen Ziele sehen.

3. Möchten Sie bei Gelegenheit eine Vollzeitstelle werden?

Positiv zu bleiben ist die wichtigste Antwort auf diese Frage. Wenn Sie nicht wirklich Vollzeit arbeiten möchten, sagen Sie immer, dass ich sehr gerne arbeiten würde, wenn eine Vollzeitmöglichkeit verfügbar ist. Betonen Sie, was Ihnen an dem Job am meisten Spaß macht und warum Sie von der betreffenden Organisation eingestellt werden möchten.

Falls nein, begründen Sie kurz, warum Sie sich nur für eine befristete Stelle interessieren, ohne negative Kommentare abzugeben. Man könnte erwähnen, dass ich mit der Flexibilität und anderen Vorteilen einer Zeitarbeit zufriedener wäre.

4. Was ist Ihrer Meinung nach Ihre wichtigste Leistung?

Die richtige Antwort auf diese Frage kann Ihnen eine Jobchance eröffnen. Nachdem Sie Ihre Recherchen durchgeführt und festgestellt haben, dass es im Geschäft nur wenige Probleme gibt, kann es ein Highlight sein, Ihre Stärken im Umgang mit diesen Problemen hervorzuheben. Abgesehen davon betonen Sie Ihre Natur eher wie harte Arbeit, lange Arbeitszeiten und Anstrengung, mit Druck umzugehen. Sie können auch eine kurze Geschichte über Ihren größten Erfolg in Ihrer Arbeitserfahrung erzählen.

5. Wie gehen Sie mit dem Druck um? Magst du diese Situationen oder nicht?“

Nur wenigen Menschen geht es unter Druck gut. Wenn Sie einer von ihnen sind, markieren Sie es und geben Sie ein Beispiel. Diese Frage könnte auch bedeuten, dass die Öffnung etwas Druck erfordern könnte. Versuchen Sie zu beurteilen und herauszufinden, worum es bei dem Job genau geht. Seien Sie beschreibend, wenn Ihre Antwort positiv erscheint.

6. Warum haben Sie den letzten Job aufgegeben?

Dies ist eine sehr kritische Frage und die Antwort muss mit Bedacht gegeben werden. Machen Sie sich nicht über Ihren ehemaligen Arbeitgeber lustig. Man merkt, dass es sich um einen Vertragsjob handelte oder Sie Ihre Fähigkeiten verbessern möchten und der aktuelle Job nicht viele Lernmöglichkeiten bietet. Erwähnen Sie auch nicht, dass Sie persönliche Probleme mit dem Management oder dem Manager hatten, wenn Sie welche hatten. Sie können die aktuelle Organisation auch loben, indem Sie sagen, dass ich mehr daran interessiert bin, für Ihr Unternehmen zu arbeiten.

7. Fristen, Frustrationen, schwierige Leute und dumme Regeln können einen Job schwierig machen. Wie gehen Sie mit solchen Situationen um?”

Der Hauptgrund, warum Sie diese Frage stellen, besteht darin, zu beurteilen, wie positiv und bereit Sie eine solche Situation akzeptieren, unabhängig davon, ob sie existiert oder nicht. Seien Sie positiv und erwähnen Sie, dass Sie mit all diesen Situationen umgehen können. Sie können erwähnen, dass Sie gerne unter engen Zeitvorgaben arbeiten und dass Sie harte Bedingungen mögen. Erwähnen Sie, dass Sie die Diplomatie, Geduld und den gesunden Menschenverstand haben, um diese Situationen zu meistern.

8. Eines unserer größten Probleme ist. . . Welche Erfahrungen haben Sie damit gemacht? Wie würden Sie es behandeln?

Diese Frage würde Ihre organisatorischen und analytischen Fähigkeiten beurteilen. Es ist wichtig, schnell zu denken und eine intelligente Antwort auf diese Frage zu geben. Die beste Antwort auf diese Frage ist, sie in Unterabschnitte zu unterteilen und wenn Sie in einer solchen Situation waren, geben Sie eine kurze Geschichte darüber, wie Sie auf ein solches Problem gestoßen und es gelöst haben. Fassen Sie nach der Beantwortung der Unterabschnitte als Ganzes zusammen und schließen Sie mit einem positiven Satz ab.

9. Wie wichtig war Ihre technische Leistungsfähigkeit bei der Erzielung von Ergebnissen?

Es ist sehr wichtig, über die technischen Fähigkeiten zu verfügen, um diese Frage zu beantworten. Beurteilen Sie zunächst die technische Kapazität, die der Interviewer sucht, und prüfen Sie, ob Sie die Kapazität haben. Sie sollten Ihre Erfahrungen äußern, z. B. wenn Sie einen Software-Hintergrund haben, Informationen zu Softwareprogrammen und den verschiedenen beruflichen Rollen geben, die Sie in der jeweiligen Branche bekleidet haben. Außerdem sollte es verlinkt und erklärt werden, wie Sie diese Fähigkeiten für die aktuelle Stelle einsetzen würden, für die Sie sich bewerben.

10. Was sind Ihre beruflichen Ziele? Wo sehen Sie sich in fünf oder zehn Jahren?

Diese Frage muss realistisch beantwortet werden. Geben Sie Ihre Antwort nicht, indem Sie sagen, dass Sie eine Rolle erreichen möchten, die nicht erreichbar ist. Betonen Sie hauptsächlich, dass Sie auf das Geschäftswachstum reagieren würden und sich 2-3 Stufen höher fühlen würden, wenn sich die Gelegenheit ergibt, als geeignet, um geschäftliche Bestrebungen und Ziele zu erreichen. Wenn Sie jedoch ein bestimmtes Ziel vor Augen haben, können Sie es erwähnen, vorausgesetzt, Sie haben einen guten Hintergrund und Erfahrung. Versuchen Sie immer zu beurteilen, was der Recruiter von Ihnen erwartet und deshalb ist es wichtig, das Problem des Recruiters zu verstehen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *